MATTHIAS FITZ
INSTALLATIONEN  VITA
HOME  ARBEITEN
HOME  KONTAKT
DOWNLOADS  AKTUELL
english

© 2010, Matthias Fitz

DOWNLOADS  TEXTE

Matthias Fitz

geboren 1967 in Bad Steben, Oberfranken. Lebt und arbeitet in Berlin.

Ausbildung:
Kommunikationselektroniker, Fernmeldeamt Neustadt a.d. Weinstraße
Studium Visuellen Kommunikation und Experimentelle Mediengestaltung, Universität der Künste Berlin
Meisterschüler bei Prof. Maria Vedder (2003)

Preise | Stipendien | Öffentliche Sammlungen [Auswahl]

2013 3. Preis Kunstpreis Tempelhof-Schöneberg
2012 Projektstipendium der Stiftung Kunstfonds
2012
Nominierung für den Kunstpreis Art of Engineering
2011
Lobende Erwähnung punto y raya, Museo Nacional Centro De Arte REINA SOFIA, Madrid,Spanien
2010
Aufnahme Videoarbeit Videoarchiv des Deutschen Künstlerbundes
2009 Arbeitsstipendium der Stiftung Kunstfonds
2009 lab award 2009 Festival lab.30
2008 Nominierung zur Ausstellung zum 5. Marler Video-Installations-Preis
2005 5. Internationaler Kunstpreis 2005 für Skulpturen, Installationen und Objekte, Kunstverein Hürth
2004 Ankauf für Sammlung ASPC(Künstlerpublikationen), Neues Museum Weserburg, Bremen
2003 NaFöG-Stipendium
2002 Hauptpreis des 11. Videokunstförderpreis Bremen
2002 Milla &Partner Preis, Preis für Medien im Raum, Stuttgarter Fimwinter
2001 1. Preis Kunstwettbewerb "Art of Elements", UdK Berlin
2000 Nominierung für das Projekt Generation 2000, Preise und Stipendien der Caja Madrid
2000 Nominierung zur Ausstellung zum 2. Marler Video-Installations-Preis
1999
Grand Prix de la Création Vidéo, Videoformes, Clermant-Ferrand, Frankreich
1998
Nominierung zur Ausstellung zum 8. Marler Video-Kunst-Preis

Ausstellungen | Festivalbeteiligungen [Auswahl]

2016 Filmfestival LES RENCONTRES INTERNATIONALES, Haus der Kulturen der Welt, Berlin; PUNTOyRAYA, ZKM Karlsruhe
2015 Ausstellung "Vom Vergehen", Galerie Schartzsche Villa, Berlin; Filmfestival • LES RENCONTRES INTERNATIONALES, Paris
2014 Ausstellung "What´s the time?", ZKU Berlin; Ausstellung Nomadics Vol.5 - DAS ANDERE WO, Open Space, Wien; Bienal de la
        imagen en movimiento 2014; City of Buenos Aires, Argentinien; The Best of Punto y Raya 2011, ZKM, Karlsruhe
2013 Galerie ortart "ortart no.30", Nürnberg; Festival plattform: #11, Tübingen; 11. Kunstpreis Tempelhof-Schöneberg "sub | kutan", Haus
         am Kleistpark, Berlin; LAB30, Augsburg; Ausstellung zum Schöneberger Kunstpreis, Haus am Kleistpark, Berlin; Festival „extra“,
         Leipzig, Ausstellung „experimental trails“, Kunstraum Leipzig; Ausstellung „Die Perfektheit und das Fehler“, G.A.S. Station, Berlin
2012 Ausstellung der Finalisten zum Kunstpreis "Art of Engineering", Zentrale der ABLE Group, Gummersbach; raum im_raum III, Galerie
         im_Raum, Berlin
2011 Reflective Interventions 2011, Galerie Art Claims Impulse, Berlin; Einzelausstellung "Re-Creation of an Unstable Universe", Galerie
         Art Claims Impulse, Berlin; raum im_raum II, Galerie im_Raum, Berlin; punto y raya festival, Museo Nacional Centro De Arte REINA
         SOFIA, Madrid, Spanien
2010
Badisches Kunstforum, Ebringen; M OVES10: Framing Motion, Liverpool, Großbritanien; Black & White Audiovisual Festival, Porto,
         Portugal; 32. Internationale Hollfelder Kunstausstellung; Ausstellung "Stadt am Rande", Today Art Museum, Beijing, China;
         Ausstellung "Kunst Phänomen Natur", Forum Factory, Berlin; Camagüey International Festival of Video Art, Cuba; 23rd Festival Les
         Instants Vidéo, France, Italia,Check Republic, Syria, Egypte, Ukraine and Algeria
2009 Traverse Vidéo, Goethe Institut, Toulose, Frankreich; Go Short International Short Film Festival Nijmegen, Niederlande; Video Art
         Fair LOOP, Barcelona, Spanien; MIT Short Film Festival 2009, Massachusetts, USA; Festival plattform:[no budget], Tübingen;
         Crosstalk Video Art festival, Budapest, Ungarn; 16. OpenEyes Filmfestival, Marburg; Open Source Festival 2009, Düsseldorf;                   Kunstlabor LAB30, Augsburg; Festival interfilm, Berlin; kunstfilmtag 09, Düsseldorf
2008 Ausstellung Strictly Berlin 2008, Galerie der Künste, Berlin; Ausstellung zum 5.Marler Video-Installations-Preis, Marl; Festival
         backup-weimar; Videoart show "VIDEOAKT", GlagauAir, Berlin; AsoloArtFilmFestival, Asolo, Italien; MINI MINUTES - Festival des
         kleinen Films, Münster; VISIONARIA 17, International Toscana Video Festival, Italien; ART FORUM BERLIN;  exground filmfest,
         Wiesbaden; Festival B-Seite, Mannheim; Regensburger Kurzfilmwoche; C o l o g n e O F F - Cologne Online Film Festival 2008
2007 punto y raya festival, Madrid, Spanien; Kunstlabor LAB30, Augsburg
2006 Einzelausstellung in der Galerie ortart, Nürnberg; Künstlerverein Walkmühle, Wiesbaden
2005 18. Stuttgarter Filmwinter; Berliner-Kunstprojekt; WerkP2, Hürth; diskurs 05, Giessen
2004 Neues Museum Weserburg, Bremen; Ausstrahlung unalogy n°1 leben ist... bei OLDENBURG 1
2003 Einzelausstellung in der GalerieFormat, Berlin; Festival Garage, Stralsund; Stadtsparkasse Magdeburg
2002 15.Stuttgarter Filmwinter; 3. Bayreuther Filmfest; Filmfest München; 19. Kasseler Dokumentarfilm- und Videofest
2001 Zeppelin 2001, Centre de Cultura Contemporània de Barcelona, Spanien; Steinzeit 2001 in Hof; Garage#5, Stralsund
2000 Ausstellung Parallelmontage 2, Berlin; European Media Art Festival, Osnabrück; 2.Marler Video-Installations-Preis;
         Kino Arsenal, Berlin; 10. Bochumer Videofestival; 15.Festival Audiovisual de Vitoria-Gasteiz, Spanien; Netmage, Bologna, Italien;
         18. Festival Video Estavar-Llivia, Spanien
1999 Alpeadriacinema, Trieste, Italien; Videoformes 99, Clermant-Ferrand, Frankreich; Amazing Image Theatre, Auckland, Neuseeland;
         Festival Internacional de Cine Independiente Elche, Spanien; 12.Duisburger Filmtage; Festival Internacional, Lissabon, Portugal
1998 1.Multimedia-Forum der HdK Berlin; 8. Marler Videokunstpreis; Ausstellung LUX, Berlin; Transmediale 98, Berlin;
         MuuMedia Festival,Helsinki, Finnland; 15. Kasseler Dokumentar-& Videofest

1997 „Der Traum vom Sehen“, Gasometer, Oberhausen; Ausstrahlung Das Wunder, ARTE

 

DOWNLOADS  LINKS